Skip to main content

Signicat und Mambu kooperieren

Signicat, das Unternehmen für vertrauenswürdige digitale Identitäten und Mambu, die marktführende SaaS-Bankingplattform, haben eine Partnerschaft geschlossen. Ziel dieser Kooperation ist es Banken, Fintechs und aufstrebende Finanzdienstleister dabei zu unterstützen, durch digitales Identitätsmanagement die Kundenakquise zu steigern, das Kundenerlebnis zu verbessern und die Markteinführungszeit zu verkürzen.

Durch diese Partnerschaft können Kunden eine breite Palette von Methoden zur Identitätsüberprüfung nutzen. Über eine einzige Schnittstelle (API) lässt sich die Identitätsplattform von Signicat einfach mit Mambu integrieren. Dies gibt Finanzdienstleistern in ganz Europa die Möglichkeit Kunden digital zu identifizieren, eine webbasierte Authentifizierung von Identitäten durchzuführen und rechtsverbindliche elektronische Signaturen zu nutzen.

Ein mangelnder Zugang zu digitalen Onboarding-Optionen führt zu einer höheren Abbruchquote. Untersuchungen haben ergeben, dass 63% der europäischen Verbraucher im letzten Jahr eine App digitaler Banking-Anbieter vor Abschluss des Prozesses beendet haben. Die Partnerschaft gibt Finanzdienstleistern somit einige wertvolle Werkzeuge an die Hand, um diese Abbruchrate zu reduzieren und die Kundenakquise zu optimieren.

Fixura, ein in Skandinavien ansässiges P2P-Kreditunternehmen, hat sich diese Integration zu Nutze gemacht. Das Kreditproduktportfolio wurde gestärkt und der Identitätslebenszyklus seiner Kunden digitalisiert. Hannu Puolitaival, COO bei Fixura, sagte: „Im Kern beruht die P2P-Kreditvergabe auf sicheren digitalen Plattformen, auf denen Transaktionen sicher und nahtlos durchgeführt werden können. Durch die Partnerschaft mit Mambu waren wir in der Lage, innerhalb weniger Monate Lösungen für Kunden in ganz Europa bereitzustellen. Durch die Integration der digitalen Identitätsplattform von Signicat können wir sicher sein, dass diese Transaktionen zwischen verifizierten und vertrauenswürdigen Nutzern stattfinden."

Die Partnerschaft folgt der jüngsten Finanzierungsrunde von Mambu in Höhe von 110 Millionen Euro. Das Unternehmen will weiter in Europa expandieren und vom wachsenden Markt für Bankensoftware profitieren, der von Gartner auf 100 Milliarden Dollar geschätzt wird.

„Global stattfindende Lockdowns haben den Wunsch nach digitalen Dienstleistungen zu einer dringenden Kundenanforderung gemacht. Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass Finanzdienstleister Schwierigkeiten haben mit den Anforderungen der Verbraucher bezüglich digitalen Onboardings Schritt zu halten - und das kostet sie Kunden", sagt Asger Hattel, CEO von Signicat. „Mambu wird sich zu einem der größten Marktteilnehmer der Welt entwickeln. Durch die Kooperation mit diesem schnell wachsenden und strategischen Unternehmen können wir zukünftig mehr Anbieter dabei unterstützen, die Vorteile einer digitalen Identität zu nutzen."

„Identitätsbetrug ist weiterhin eine große Bedrohung für Unternehmen auf der ganzen Welt und schadet dem Vertrauen. Und da mittlerweile fast jeder von uns von zu Hause aus arbeitet, hat die COVID-19-Pandemie diese Gefahr nur noch beschleunigt. Deshalb sind Finanzdienstleister mehr denn je auf das Vertrauen und die Loyalität ihrer Kunden angewiesen", sagt Eelco-Jan Boonstra, Managing Director für EMEA bei Mambu. „Die digitale Identitätsplattform von Signicat sorgt dafür, dass man genau weiß, mit wem man es zu tun hat. Dadurch ist es möglich geworden vertrauenswürdige digitale Kundenerlebnisse zu bieten."

Über Mambu

Mambu ist die SaaS-Bankingplattform, die Finanzdienstleistungen verändert. Das schnell wachsende Unternehmen wurde 2011 gegründet und ermöglicht es seinen Kunden, moderne Bank- und Kreditlösungen schnell, sicher und einfach aufzubauen. Der Composable-Banking-Ansatz versetzt Kunden in die Lage, nahezu jedes Finanzprodukt zu entwickeln und bereitzustellen und sich gleichzeitig schnell in das hochleistungsfähige Ökosystem mit komplementären Lösungen weltweit zu integrieren. Mambu hat ein globales Netzwerk von fast 500 Mitarbeitern, die 170 Kunden in mehr als 65 Ländern unterstützen. Das Unternehmen zählt N26, OakNorth, ABN AMRO und Orange zu seinen Kunden.
Für mehr Informationen, besuchen Sie unsere Website oder unsere Profile auf Twitter, LinkedIn, YouTube und Facebook.



Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Pressekontakt Mambu
Vivian Dadamio
Vivian@allisonpr.com


Head of Online Channel Partnerships
Ida Hagernas
Ida.hagernas@signicat.com

Weitere Informationen finden Sie in unserem Signicat Blog oder auf LinkedIn / Signicat Deutschland oder Twitter.