Skip to main content

Signicat akquiriert Dokobit, einen Anbieter elektronischer Signaturen im Baltikum

Signicat erwirbt das litauische Unternehmen für elektronische Signaturen Dokobit, dehnt damit seine Marktpräsenz auf das Baltikum aus und bietet die breiteste Abdeckung für digitale Identitäten und elektronische Signaturen in ganz Europa.

Trondheim, Norwegen - Signicat, die Trusted Digital Identity Company™, übernimmt den baltischen und isländischen Marktführer für elektronische Signaturen, Dokobit und bietet Unternehmen damit grenzüberschreitende Signiermöglichkeiten. Wie Signicat ist auch Dokobit einer der wenigen qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter (Qualified Trust Service Providers, QTSP) auf der EU-Vertrauensliste, welche die strengsten Anforderungen an die Validierung elektronischer Signaturen erfüllen. Diese Akquisition stärkt das Produktportfolio von Signicat und erweitert die Marktpräsenz in den baltischen Ländern, wodurch Signicat nun die osteuropäischen Märkte optimal bedienen kann kann.

Laut einem Ranking der Financial Times ist Signicat eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa. Der Umsatz stieg von 24 Millionen Euro im Jahr 2019 auf 42 Millionen Euro im vergangenen Jahr. In diesem Jahr hat das Unternehmen bereits zwei Unternehmen übernommen, die norwegische Encap Security und die spanische ElectronicIDentification (eID), um seine Führungsposition auf dem europäischen RegTech-Markt zu stärken. Jetzt gibt das Unternehmen bekannt, dass es das litauische Unternehmen Dokobit, den größten Anbieter von Lösungen für elektronische Signaturen auf dem baltischen Markt, übernommen hat.


"Dokobit und Signicat passen kulturell, wirtschaftlich und technologisch sehr gut zusammen."

Asger Hattel, CEO, Signicat

Mit Dokobit erhalten wir Zugang zu einem schnell wachsenden und spannenden Teil des europäischen E-Signatur-Marktes, der bisher weitgehend unerschlossen war, sowie zu außergewöhnlichen Talenten und Technologien. Für uns ist dies ein weiterer wichtiger Schritt zur kontinuierlichen Entwicklung unseres Kundenangebots in ganz Europa“, sagt Signicat-CEO Asger Hattel.

Dokobit ist, wie Signicat auf dem Weg, international zu expandieren. Das Unternehmen wurde 2008 in Vilnius gegründet und hat lokale Vertretungen in Tallinn, Riga und Reykjavik. Ähnlich wie Signicat bietet Dokobit eine breite Palette von Lösungen für elektronische Signaturen an. Dokobit ist ein eIDAS-zertifizierter Qualified Trust Service Provider (QTSP) für die Validierung von elektronischen Signaturen und elektronischen Siegeln. Das Portfolio umfasst Kundenauthentifizierung bis hin zur elektronischen Unterschrift. Durch die Übernahme ist Signicat in der Lage, seinen Kunden die gesamte Palette an Lösungen für den gesamten Lebenszyklus elektronisch signierter Dokumente anzubieten.

„Um in einem schnell wachsenden europäischen Markt für elektronische Signaturen wettbewerbsfähig zu bleiben ist es besonders wichtig schnell zu handeln. Selbst wenn man über das nötige Wissen und die notwendigen Ressourcen verfügt, ist die Zeit bis zur Markteinführung eines Produkts einer der wichtigsten Faktoren, die über den Erfolg und die Zukunftsaussichten eines Unternehmens entscheiden können. Unser Ziel war es schon immer, Europa zu erschließen, und gemeinsam mit Signicat werden wir dies viel schneller tun können. Durch die Nutzung von Signicats umfangreichen elektronischen Identitätslösungen werden wir in der Lage sein, unseren Fokus auf die Innovation und Entwicklung von Lösungen für elektronische Unterschriften zu legen“, sagt Gintas Balčiūnas, CEO von Dokobit.

Der Umfang der Transaktion wird nicht bekannt gegeben. Die Transaktion wurde mit rechtlicher Unterstützung durch die Anwaltskanzleien Ellex, Sorainen und Wikborg Rein abgeschlossen.

Über Dokobit

Dokobit ist der größte Anbieter von Lösungen für elektronische Signaturen in den baltischen Staaten und Island und bietet Unternehmen sowie dem öffentlichen Sektor SaaS-Lösungen für elektronische Authentifizierungs-, Unterzeichnungs-, Siegel- und Validierungsprozesse. Dokobit ist einer von 17 qualifizierten Vertrauensdienstleistern für die Validierung von elektronischen Signaturen und elektronischen Siegeln in der Europäischen Union, welche in der EU-Vertrauensliste aufgeführt sind. Die Dienste von Dokobit werden von Unternehmen wie SEB, Luminor, Telia, Toyota, CreditInfo und anderen genutzt.

Über Signicat

Signicat ist ein richtungsweisendes, paneuropäisches Unternehmen für digitale Identitäten mit einer unübertroffenen Erfolgsbilanz in den weltweit fortgeschrittensten Märkten für digitale Identitäten. Die Digital Identity Platform von Signicat umfasst das weltweit umfangreichste Angebot an Identitätsprüfungs- und Authentifizierungssystemen, die alle über einen einzigen Integrationspunkt zugänglich sind. Die Plattform unterstützt den gesamten Identitätsprozess, von der Identifizierung und dem Onboarding über den Login, die Einverständniserklärung bis hin zur Langzeitarchivierung von signierten Geschäftsvereinbarungen. Signicat wurde 2007 gegründet und im Jahr 2019 von dem führenden europäischen Private-Equity-Investor Nordic Capital übernommen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Trondheim, Norwegen.

Für weitere Informationen über Signicat besuchen Sie bitte https://www.signicat.com/de/